Gegrillte Folienkartoffel mit Tomaten-Crème fraîche und Grillgemüse

45 Minuten / 4 Personen

Zutaten

  • 4 Stück große Kartoffeln
  • 4 Stück Alufolie
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 Glas SACLÀ Pomodori secchi
  • 1 Glas SACLÀ Peperoni grigliate
  • 20 ml Olivenöl extra vergine
  • 2 Stück Schalotten
  • 4 Stück Lorbeerblätter
  • etwas Blattpetersilie
  • 2 zerdrückte Knoblauchzehen
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Kartoffeln waschen und in Salzwasser ca. 15 Minuten vorgaren, abgießen und noch feucht salzen. Aluminiumfolie ausbreiten, die zerdrückte Knoblauchzehen und je ein Lorbeerblatt daraufverteilen, Kartoffeln darauf setzen und einrollen. Folienkartoffeln ca. 15 Min. bei 180°C und geschlossenem Grilldeckel oder im Backofen garen. (Grill ohne Deckel: ca. 25 Minuten)
Crème fraîche mit der Hälfte der abgetropften Pomodori secchi mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die andere Hälfte der Tomaten in kleinere Stücke schneiden und unter die Crème fraîche Masse heben.
Das Olivenöl in einer Pfanne oder einer Aluschale auf dem Grill bei direkter Hitze erwärmen und die grob geschnittenen Schalotten darin anschwitzen. Die kleingeschnittenen Pomodori grigliate dazugeben und kurz erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der gehackten Blattpetersilie verfeinern. Die Folienkartoffeln an der Oberseite kreuzweise einschneiden, von unten aufdrücken oder mit zwei Löffeln öffnen. Einen Esslöffel der Tomaten-Crème fraîche hineingeben, mit dem Grillgemüse anrichten und servieren.
Tipp vom Küchenchef: Crème fraîche kann auch mit Pesto Arrabbiata gemischt werden. Köstlich!